N e p a l h i l f e   N e p a l m y h o m e

Hilfe für bessere Schulbildung und für Familien

             Unsere Lehrerin Piary mit unserer Volontärin Christine Schwarzgruber





Was wir bisher erreicht haben

Bauliche Hilfen:

-Durch den Bau des Gästehauses 2007 kommen Touristen die nicht nur übernachten, sondern sich auch für die Menschen interessieren. Einige wollen uns auch helfen.

- Die Secondary-School in Bhimkhori-Bhadaure erhielt durch eine Spende aus der Schweiz eine neue Toiletten-Anlage. Damit reduzieren wir auch die Verschmutzung der Ortschaft.

- Die Bereitstellung der finanziellen Mittel ermöglichte in Bhimkhori-Amalbas 2012 den Bau einer Primary-School mit -3- Klassenräumen. Integriert ist ein Kindergarten und eine Vorschulklasse. So werden die Kinder nicht nur früher gefördert, auch die Eltern werden von der Aufsicht entlastet und können dadurch ihre Arbeit auf den Feldern intensivieren.

- Bei der Primary-School in Amalbas wurden Toiletten und eine Dusche mit Solarheizung für die Bevölkerung gebaut. Damit können wir die Bevölkerung in unsere Projekte und die Unterstützung derer integrieren.

-Durch einen Spendenlauf der Realschule Rottenburg konnten Fenster und Türen für unsere Primary-School beschafft werden.

- Durch die Einnahmen aus diesem Spendenlauf konnte die Secondary-Schule die erste öffentliche Bücherei einrichten die nicht nur Schulbücher, sondern für die Bevölkerung auch Sachbücher und Unterhaltung bereit hält.

- Unsere Primary-School musste ab Januar 2013 bereits auf 6 Klassenräume erweitert werden.

- Für die große Zahl von Neuanmeldungen an der Primary-School mussten zusätzliche Möbel beschafft werden.

- Durch unsere Finanzierung aus Spenden konnte das Dach der Secondary-School im Juni 2013 erneuert werden. Nach 30 Jahren regnete es an vielen Stellen durch das Blechdach.

-  Am Schulneubau in Bhadaure haben wir uns mit 7500 € für die erste Etage beteiligt. Durch weitere Spenden, auch aus der Bevölkerung kann so nach dem schon vorhandenen Erdgeschoss nun bald diese Etage gebaut werden.

- Aufgrund starker Wärmeentwicklung im Obergeschoss unserer Primary-School musste eine Zwischendecke eingezogen werden. Aus Spendenmitteln konnten wir die Bambus-Sperrholzplatten-Konstruktion bezahlen.

- Die dritte Etage des Schulneubaus in Bhadaure, also der Secondary-School haben wir 2015 mit 10.000,00 € gefördert, so dass mit weiteren Mitteln der Fertigbau gelingt. Dann können die Kinder von Bhimkhori, ohne die Gemeinde verlassen zu müssen, ihre Hochschulreife vor Ort machen. Damit haben auch die Kinder aus armen Familien eine gute Chance mehr Bildung zu erreichen.

- Mit Mitteln, die unser "Volontär" Josef, ein pensionierter Lehrer aus Bayern gesammelt hat, wurde die dritte Etage mit Fensterladen ausgestattet und die Toiletten in den Etage werden fertiggestellt.

- Bauliche Projekte im Rahmen der Erdbebenhilfe 2015 (siehe unten).

Personalhilfen (laufende Kosten):

-Wir  beschäftigen insgesamt -6- LehrerInnen mit eigenen Verträgen  (Primary-School 4 LehrerInnen / Secondary-School 2 LehrerInnen) und einen Hausmeister an der Primary-School. Dadurch kann an der Secondary-School mehr Unterricht erteilt werden und an unserer Primary-School haben wir nun geordneten Unterrichtsbetrieb und ausschließlich englischen Unterricht. Dort konnte im April 2014 der Unterricht für die 4. Klasse begonnen werden.

- Durch eine Aufstockung der Lehrergehälter konnten wir die Zufriedenheit deutlich steigern, was sicherlich auch den Schülern zu Gute kommt. Notwendig war dieser Schritt auch wegen der großen Preissteigerungen beim Lebensunterhalt.

- Da zwei unserer Lehrer an der Secondary-School nicht mehr gebraucht werden, wurden diese aus dem Vertrag entlassen. Dafür haben wir für die Primary-School einen Musiklehrer mit 1/2 Stelle eingestellt. Zum Januar werden wir einen weiteren Lehrer an der Primary-School anstellen, der zwar vopm Staat in der Stelle tätig ist, der aber nur mit 3000 Rs bezahlt wird. Diesem Lehrer werden wir die Stelle und das Gehalt aufstocken.

Weitere Hilfen:

- An der Secondary-School konnten wieder Materialien für naturwissenschaftlichen Unterricht beschafft werden.

- Im Jahr 2011 konnten wir erstmals eine Lehreraus- und

-fortbildung durchgeführen lassen.

- Volontäre aus deutschsprachigen Ländern begleiten die Schüler und unterstützen die Betreuung und den Unterricht.

- Für die Kinder an der Schule und die übrige Bevölkerung wurden bereits zweimal zahnärztliche Untersuchungen und Behandlungen durchgeführt.

- Die Primary-School erhielt Spiel-, Sport- und Lehrmaterial.

- Wir konnten -3- Bewohner auf einen Lehrgang zum Bau von geschlossenen Feuerstellen schicken.

- Die Materialien für die zu errichteten Öfen haben wir finanziert, damit die Menschen nur noch die geringen Lohnkosten zu tragen haben. So wurden schon zahlreiche geschlossene Feuerstellen gebaut.

- Einige Eltern können sich die Schuluniformen für die Kinder nicht leisten weil sie zu arm sind. Diesen Kindern werden die Uniformen nun gestellt um die Zugehörigkeit zu stärken und eine mögliche Benachteiligung zu verhindern.

- Die Primary-School Amalbas und die Secondary-School Bhadaure erhielten ein e gute Ausstattung an Musikinstrumenten für den Unterricht.

Erdbebenhilfen:

- Im Mai 2015, nach den großen Erdbeben haben wir 100 Zelte als Notunterkünfte für die Menschen gekauft, da sich einerseits keiner mehr in die Häuser traut und die Menschen andererseits solange ein Obdach brauchen bis die Häuser wieder aufgebaut sind.

- Die Primary-School musste abgerissen werden und wurde erdbebensicherer wieder neu erstellt.

- Mehr als 60 Familien, deren Häuser eingestürzt waren, erhielten neue Dachbleche um auf die neu zu erstellenden Häuser Dächer aufbringen zu können. Diese kosten viel Geld, während Baumaterialien und Hölzer leichter zu beschaffen sind.

- Die Secondary-School wurde von der Regierung versetzt, weil die Balkongitter für die Absicherung der Etagen nicht mehr bezahlt wurden - angeblich wegen der vielen zu zahlenden Erdbebenhilfen. Aus diesem Grunde hat Nepalmyhome diese dringend notwendige Maßnahme aus Spendenmitteln bezahlt. Schäden sind an diesem Neubau aus Stahlbeton, den wir bereits aus "normalen Spenden" sehr großzügig mitfinanziert haben,  während der Beben nicht entstanden.

- Die zweite Secondary-School in Bhimkhori, in Shikharpur, durfte wegen der Erdbeben nicht mehr betreten werden. Leider hat die Regierung nur einen Bruchteil der Kosten  zum Wiederaufbau übernommen, so dass wir auch dort ein neues Schulgebäude mit 4 Klassen errichtet haben.

- Die Familie unseres Hausmeister, Chyangba Tamang, in Amalbas, die ärmste Familie im Dorf, hat ein komplett neues Haus bekommen. Das Ehepaar hat zwei Kinder und die Eltern haben nur Gelegenheitsjobs.

- Mandhoj Tamang, der uns über viele Jahre kostenlos geholfen hat und dessen Sohn Shyam weiterhin für uns tätig ist, wurde beim Wiederaufbau seines Hauses großzügig unterstützt.

- Wir unterstützen 4 Familien beim Bau neuer Häuser damit sie endlich wieder ein neues Zuhause haben.

- Die Trinkwasserversorgung von Jogideel wird wieder hergestellt.

- Die Secondary-School in Bhimkhori-Shikharpur wird durch weitere zwei Klassenräume ergänzt. Damit werden die Behelfsbauten entfallen.

Und so können sie selbst die Menschen und diese Projekte unterstützen.


Wir fördern Schulbildung in Bhimkhori/Nepal:

Primary-School Amalbas

Secondary-School Bhadaure

Secondary-School Shikharpur

Wir verhelfen zu Einnahmen durch das:

Cologne Guesthouse, Amalbas

 - wo Sie preisgünstigen Urlaub inmitten eines nepalesischen Dorfes erleben können

Wir unterstützen Familien in der Gemeinde Bhimkhori